Reiseführer

Willkommen in Usbekistan!

Von der Antike bis heute war das Territorium Usbekistans (Sogdiana, Khorezm und Maverannahr) für die Gäste ihres Landes immer ein Ort erstaunlicher Entdeckungen. Sicherheit, Freizügigkeit von Händlern und Pilgern waren für die Herrscher aller Dynastien von größter Bedeutung. Die berühmte „orientalische Gastfreundschaft“ besteht hier nicht nur aus Worten. Dies ist eine echte Volksphilosophie, die uns im Laufe der Jahrhunderte begegnet ist.

Heute lädt Usbekistan seine Gäste ein, alte Denkmäler und Städte der Großen Seidenstraße kennenzulernen und die Atmosphäre antiker Epochen zu erleben. Genießen Sie die einzigartige Architektur von Samarkand und fühlen Sie sich in seine ruhmvolle Geschichte ein! Sie werden die Schönheit von Buchara sehen, die jahrhundertelang die Fantasie der Reisenden erobert! Besuchen Sie das mysteriöse Khorezm und Chiwa, die Wiege des Zoroastrismus. Hier wurden die ersten heiligen Schriften – Gathas – der heiligen Avesta geschrieben.

Die Vielfalt der Natur und die üppige Kombination der natürlichen Sehenswürdigkeiten Usbekistans - Wüsten, Steppen, Oasen und Täler - haben natürlich die Geschichte Zentralasiens vorbestimmt und eine komplexe kulturelle Interaktion zwischen Nomaden und Einwohner eines sesshaften Lebensstils in Oasen geschaffen. Dies ist der wahre Stolz des usbekischen Landes, das seine Geschenke und Schönheit großzügig den lieben Gästen präsentiert. Die Steppen- und Wüstenebenen nehmen zwei Drittel des Territoriums Usbekistans ein, ansonsten sind die fruchtbaren Gebiete sorgfältig von den Vorgebirgen und Bergen des westlichen Tien Shan und der Gissar-Alai Gebirgsrücken umgeben.

Das reiche architektonische Erbe umfasst die weltberühmten Medresen, Moscheen, Mausoleen, Khanakas (Gasthäuser für Derwische - Tekke), Hammams (türkisches Bad) und Karawansereien (Gästehäuser für Wanderer), die mit Minaretten, gemusterten Portalen, Kegelgewölben und türkisfarbenen Kuppeln verziert sind. Dies ist das Erbe unserer Vorväter, das uns überlassen wurde. Eine Reihe zentralasiatischer Herrscher, und zwar die türkische Dynastie, Tamerlan, Chiwa-Khanen schufen atemberaubende architektonische Meisterwerke, verewigten ihre Namen und hinterließen unsterbliche Spuren in den Nomadenländern Usbekistans. Die Monumentalität der nach oben gerichteten Kuppeln, die eleganten Bögen der Portale der Medrese und die Türme der Minarette, die den Himmel zu erreichen scheinen, sind die denkwürdigsten Bilder, die Reisende wie die hellsten Echos vergangener Jahrhunderte mit sich nach Hause mitnehmen.

Die Architektur Usbekistans ist von Gebäuden erstaunlicher Schönheit geprägt. Zum Beispiel sind Karawansereien alte Analoga von Hotels. Hier konnten sich müde Reisende mit einer riesigen Karawane aus Pferden, Kamelen und Eseln nach einer langen Reise aufhalten.

Die Kultur Usbekistans ist wie ein Buch mit orientalischen Märchen, das sich auf seine Leser freut!

Geschichte Usbekistans - Anbeginn der Zeiten

Funde von Steinwerkzeugen und Bestattungen aus der Altsteinzeit in den Regionen Buchara und Ferghana weisen darauf hin, dass das Gebiet Usbekistans in der Antike bewohnt und dicht besiedelt war.

Die wichtigsten TOP 6 der nicht physischen Sehenswürdigkeiten Usbekistans: Gastfreundschaft, Kultur, Klima, Tradition, Küche, orientalische Basare

Möchten Sie eine ungewöhnliche orientalische Atmosphäre erleben? Usbekistan kann wahrscheinlich ein Interessantes Ziel für Ihre Reise sein. Dieses asiatische Land wird Ihnen höchstwahrscheinlich eine Reihe neuer unvergesslicher Eindrücke vermitteln.

Usbekistan Städte Reiseführer

Usbekistan erbte die Größe von Tamerlane Imperium; die Heimat herausragender zentralasiatischer Forscher, die den wissenschaftlichen Fortschritt auf globaler Ebene förderten. Die wichtigsten Städte Usbekistans: Samarkand, Buchara, Chiwa & Shakhrisabz...

GROSSE SEIDENSTRASSE

Der Ursprung der Geschichte der Seidenstraße geht bis zum Ende des 2. Jahrhunderts vor Chr. zurück. Dieses System von Karawanenstraßen existiert seit mehr als 15 Jahrhunderten.

Chimgan Gebirge Taschkent Usbekistan

Glitzernde Berggipfel, türkisfarbenes Eiswasser von Seen und Wasserfällen, grelle Grüns mit ihrem eigenen Aussehen befreien Seele und Geist.

Uzbekistan cities

Uzbekistan inherited grandeur of Tamerlane Imperium, the homeland of outstanding Central Asian researchers who promoted science progress on the global scope. Major Uzbekistan cities: Samarkand, Bukhara, Khiva & Shakhrisabz are enabled in the roster of the cultural UNESCO heritage. The Dark Ages attractions and coevals of antique Rome are precisely what attracts travelers to our land.

Tashkent

There are no antiquity buildings in Tashkent– most of them were destroyed by devastating earthquakes in 1866, 1868 & 1966. This city - the capital and metropolis, combining ultramodern architecture with a genuine eastern flair of its snug streets. The multinational inhabitants - more than 2.5 million people are famed for their cordiality. Tashkent is very loved by travelers for its special atmosphere; perhaps, there is no other city on Earth that would be missed so much.

Samarkand

Samarkand - the second-largest Uzbekistan city, but if we talk about the popularity - it can claim the right to be called first. In the ex-empires-capital, you can sense the ancient East’s soul, enjoy its turquoise-blue domes, to visit the famous Registan square. Poets & philosophers fell with love with it, found their inspiration here. They gave it the most flattering epithets - "Mirror of the World," "Universe Center", "Precious stone of Islam."

Shakhrisabz

Shakhrisabz is one of the aged Uzbekistan city, it was a witness of the Alexander the Great & Roxana, daughter of a Sogdian merchant, marriage. It also saw the birth of the Middle Ages conqueror– Amir Timur and was the second capital after Samarkand. Exactly here preferred to relax the heirs of Timur's Empire, and built for this beautiful summer residence - Ak-Saray.

Bukhara

They say that Light comes from heaven upon all the towns of the world and only from Bukhara its rises. It is a cultural & tourist center glorious as Islam’s stronghold and many holy persons were buried here. The old Bukhara part was founded before Christ - it is a monument of ancient civilizations. City landmarks & its distinctive style recognizable in every planet corner is the Ark Fortress, Labi-Hauz ensemble, and many others.

Khiva

The architecture of Khiva is unique and never could be confused with any other city; it is Museum under the stars. The initial story of the city bonded with Shem, the biblical Noah’s Son. Legends connect it with the spirits, who were Khiva patrons – believed that due to this the castle was impregnable to enemies. In the centenaries line, the city always was especial – the most hub of the Khiva Khanate & the Silk Road. Visiting renowned Ichan-Kala you can walk around all the important reminders of the early times.

Fergana Valley

With large interest, travelers explore the wonderful Fergana valley, located in the Eastern part of the country, and surrounded by mountains.

Old lush green trees, sycamore, poplar & oak - it’s all about garden-city Fergana. The modern city counts its history not so long ago, in the 19th centenary with the accession of Kokand Khanate to the Russian Empire. But the land itself has a lasting history. The Syrdarya River’s valley, surrounded by the Tien-Shan mountain chain it is excellent climatic conditions that attracted farmers since the Stone Age.

Kokand – its name as a reminder of the grandeur that was eminent for the Kokand Khanate, which reached its heyday in the 19th century. The dynasty founder laid the Eski-Kurgan fortification in the 18th centenary, and the city began to grow rapidly around. Kokand consists of two parts – old, which retains all historical remembrances, and new.

Karshi

If you look at the map, Karshi seems quite small relative to its notorious brothers that do not detract its significance. And the significance of it is a serious – city, which has existed for more than 2,700 years, was marked with two seals of the earliest times rulers – Alexander the Great & Tamerlane. Here also was formed a distinctive educational institution for women - Odin madrasah.

Today it is an independent & prosperous country with its path into the future. The independence brought returning to the roots of tradition & culture, to revive it and give a new meaning to contemporary realities. Major Uzbekistan cities, where each has its original appearance, carefully keeping the tradition continues its growth from year to year becoming more colorful, more attractive & comfortable for residents and guests.